Werbemöglichkeiten
Anlieferung Druckdaten
Ihre Vorteile
Umweltkonzept
Mitgliedschaften
Zertifikate
Download
Presse
Zetti – Der Taschenkalender
Produktsicherheitsgesetz
AGB und AEB

Anlieferung der Druckvorlagen

Übernahme:

Ihre Druckunterlagen vom Vorjahr werden kostenlos archiviert und stehen Ihnen für eine Nachbestellung zur Verfügung. 


Datenübermittlung:

Bitte stellen Sie uns die Daten für Ihren Werbeeindruck (Firmenlogos, Schriftzüge etc.) unter Angabe Ihrer Kundennummer / Auftragsnummer als reprofähige Vorlage bereit. Diese können Sie wie folgt an uns übermitteln:
• per E-Mail (Datenmenge bis max. 25 MB)

• auf USB-Stick

• auf unseren Daten-Server
Die Zugangsdaten für unseren FTP-Server erhalten Sie von Ihrer/m zuständigen Verkaufsberater/in. 
Bitte informieren Sie Ihre/n Verkaufsberater/in vor der Datenübertragung.
Mehraufwand aufgrund unvollständiger Daten/Vorlagen wird zu Selbstkosten berechnet.


Datenformate:

Wir benötigen Ihre Daten als druckfähiges PDF. Alternativ können auch EPS, JPG oder TIF (mit mind. 300 dpi) sowie offene Daten (InDesign, Illustrator, Photoshop) verarbeitet werden. Um eine reibungslose Übernahme der gelieferten Daten zu gewährleisten, bitten wir Sie, die folgenden Punkte zu beachten.


PDF-Daten:

Bitte erstellen Sie möglichst PDF/X-4 oder PDF/X-3. Daten mit Schnittmarken, die außerhalb des Anschnittbereichs platziert sind. Nicht benötigte (Stand-)Ebenen und Farben bitte ausblenden oder löschen. Vergewissern Sie sich, dass keine RGB-Daten enthalten sind.


Farben:

Für unseren Workflow verwenden wir das ICC Farbprofil ISO Coated v2 (ECI). Bitte legen Sie Ihre Daten im CMYK-Farbmodus an und bei Schmuckfarben in HKS oder PANTONE.


Bilddaten:

Bitte achten Sie darauf, dass alle Bilder im CMYK-Format abgespeichert sind. Bei einer 1:1-Wiedergabe sollten die Bilder eine Auflösung von 300 dpi, Strichzeichnungen von 1200 dpi haben. Bildauflösungen von 72 dpi sind für den Druck nicht ausreichend. Bilder sollten im JPG-, PSD- oder TIF-Format abgespeichert sein.


Schriften:

Alle verwendeten Schriften sollten in das Dokument eingebettet oder in Zeichenwege / Pfade umgewandelt sein.


Programme:

Wir arbeiten ausschließlich mit der Adobe Creative Cloud (InDesign, Illustrator, Photoshop). Senden Sie uns bitte keine CorelDraw-Daten. Diese exportieren Sie bitte als EPS (Encapsulated Postscript) oder Adobe Illustrator-Format (ai). Word-Dokumente, Publisher- oder Excel-Dateien sind als Druckvorlage ebenfalls ungeeignet und erhöhen den Zeitaufwand enorm. Textvorlagen können im Word- oder einfachem TXT-Format
geliefert werden. Bitte senden Sie uns auch keine Daten als Fotokopie oder per Faxübermittlung.


Offene Daten:

Um bei der Verarbeitung von „offenen Daten“ auszuschließen, dass es zu Veränderungen im Layout kommt, beachten Sie bitte Folgendes:
• Schicken Sie alle verwendeten Schriften und verknüpften Dateien / Bilder mit.
• Achten Sie darauf, dass keine RGB-Farben verwendet werden, auch nicht in verknüpften Dateien. 


Achtung:

Abweichende Programme nach Rücksprache. 
Geben Sie bitte die Programmversion, mit der das Dokument erstellt wurde, an. 


Linien:

Die Linienstärke muss mindestens 0,3 pt betragen. 


Beschnittzugabe:

Ist Ihr Druckmotiv bis zum Rand des Endformats gestaltet, muss dieses in den Beschnittbereich hineinragen. Dieser ist ein drucktechnisch notwendiger Rand, der als Schneidetoleranz dient, um ein an allen Seiten sauber angeschnittenes Druckbild zu ermöglichen. So kann gewährleistet werden, dass keine weißen Ränder, die sogenannten „Blitzer“ entstehen. Bis zum Papierrand angelegte Bilder, Linien und Flächen müssen 3 mm über das Endformat hinausragen. 


Hinweise zum Digitaldruck:

Bei einigen Modellen ist ein Werbeeindruck im Digitaldruck möglich. Im Digitaldruck sind keine Sonderfarben und keine Drucklackierungen möglich. Sonderfarben wie HKS oder Pantone werden aus der Euroskala (CMYK) nachgestellt, es kann deshalb zu Farbabweichungen gegenüber der Originaldruckfarbe kommen. Bitte legen Sie in Ihren Druckdaten für den Digitaldruck grundsätzlich alle Farben im CMYK-Modus an. 


Hinweise zur Prägung:

Die Daten sollten für Prägungen immer vektorisiert sein (Formate: eps, pdf). Es können keine Pixeldaten für die Erstellung von Prägestempeln verwendet werden. Achten Sie darauf, dass Ihre Daten 1-farbig angelegt sind. Es dürfen keine Verläufe verwendet werden, da nur flächig geprägt werden kann. Gestaltungselemente sollten eine Stärke von mindestens 0,3 mm haben.


Korrekturabzüge:

Vor dem Druck erhalten Sie per E-Mail einen Korrekturabzug im PDF-Format. Bitte prüfen Sie diesen genau und senden ihn umgehend gegengezeichnet zurück. Nachträglich gewünschte Änderungen (Autorkorrekturen) berechnen wir separat nach Aufwand.


Damit alles klappt:

Das Zettler-Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie erreichen uns: 
Montag - Donnerstag: 8.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr 
Freitag: 8.00 – 15.00 Uhr 

Stand August 2020